Do It Yourself Handpans


unter Anleitung von Birgit Pestal

Archiv (under construction)

Hykos

Scale: F-Raga Desya Todi

Alle Arbeitsschritte wurden von Hyko durchgeführt. Feintuning von Birgit.

 

 

Marcels

Scale: D-Hijaz

Centernote ist bei der Bearbeitung irgendwann an einer Stelle gerissen, der zentrale Dimpel wurde ausgeschnitten, abgefeilt und das Instrument bekam dafür eine Bottomnote. Es wurde eine spielbare Pandrum. Feintuning von Birgit.

Nadines

Scale: Bequinox

Alle vorbereitenden Schritte (der Großteil der Arbeit- Layout, Pressen, Shaping, Grooving) wurden von Nadine durchgeführt. Tuning allerdings komplett von Birgit.

 

 

Thomas: Tortuga 1

Scale: D-Celtic

Alle Arbeitsschritte von Thomas. Feintuning von Birgit.

 

 

 

 

Thomas

Scale: Hijaz

Alle Arbeitsschritte von Thomas. Feintuning von Birgit.

Thomas 3

Scale: E- Raga Desya Todi

Alle Arbeitsschritte von Thomas. Feintuning von Birgit.

Georgs

Scale: F-Equinox

Alle Arbeitsschritte von Georg.  in progress

Do It Yourself

Es ist aussichtslos, unmöglich, unfassbar schwierig. Trotzdem wollen viele Menschen diese Erfahrung machen. Man muss mehrdimensional und spiegelverkehrt denken können, braucht eine unglaubliche Feinmotorik, ein gutes Gehör und Gespür- man kommt auch nicht umhin, sich mit Physik zu beschäftigen.

Das Ziel möglichst vielen Menschen diese Erfahrung des Blechstimmens zu eröffnen, gelingt im PAN LAB wegen der engen Ressourcen nur in sehr geringem Ausmaß- dennoch kann sich das Ergebnis bisher sehen und auch hören lassen und es entstanden unter Anleitung bereits viele spielbare Instrumente.

 

Wir lassen es krachen

Interessenten für ein- oder mehrmaliges Schnupperhämmern auf einer vorbereiteten Übschale können sich via Mail unverbindlich registrieren:   office@pan-lab-vienna.at , Betreff „Warteliste Schnupperhämmern“. Die Wartezeit kann über ein Jahr dauern. Wir bemühen uns jedenfalls darum, Anfragen zu speichern und nach der Reihung des Eingangs zu beantworten! 

Einmaliges Hämmern ist eine Selbsterfahrung! Man kann keineswegs davon ausgehen, dass man gleich beim ersten Mal ein brauchbares Ergebnis hat!

Das Angebot richtet sich ausschließlich an selbstverantwortliche, erwachsene Menschen. Man muss vor Ort eine Werkstattvereinbarung unterschreiben (Das PAN LAB ist klag- und schadlos zu halten). Man erhaltet ein Sicherheitsbriefing (es ist eine relativ ungefährliche Tätigkeit, aber wir wollen klarerweise sicherstellen, dass nichts passieren kann) und alle notwendigen Tools sowie Material.

 

Schnupperhämmern

Bisherige Kooperations-Handpans mit mehreren Beteiligten (Jede/r ein Tonfeld):

GRIASPAN (2019)

MEN HEALING PAN (2019)

 

 

Nerven aus Stahl

Wer ein ganzes Instrument hier bauen möchte, muss sich im klaren sein, dass es sehr viel Zeit und Nerven in Anspruch nimmt und auch deutlich teurer ist als ein fertiges Instrument. Vermutlich können im Jahr 2020 außerdem nur ein oder zwei Menschen diese Chance hier bekommen. Für DIY wurde letztes Jahr übrigens ein Prozedere im PAN LAB entwickelt, dass auch sicherstellt, dass dabei auch ein spielbares Instrument herauskommt. Dementsprechend kann ein Adept einige bestimmte – und nicht alle- Arbeitsschritte für ein Instrument selbst durchführen.

Makerin Birgit freut sich jedenfalls sehr über euer Interesse und bemüht sich das Angebot weiter auszubauen.