Pressfetzerl Kunst


Unter Druck entstanden

Presst man Tonfelder für eine Handpan mit einer Presse und verwendet dabei als Unterlage Industriegummi, möchte man mitunter nicht, dass der Gummi schwarze Spuren am Blech hinterlässt. Daher lege ich ein „Fetzerl“ dazwischen, das bekommt somit das Muster ab bzw zerreist auch unter dem Druck. Diese Wegwerf-Fetzen werden danach auf Leinwände grundiert. Die Acrylbilder zeigen Versuche das Unsichtbare innerhalb eines Klangfeldes aufzuzeigen. Das mystische und auch geradezu ‚alchemistische‘ Element der Arbeit an Klangskulpturen aus Stahl soll damit veranschaulicht werden.

Acryl-Originale und gephotoshopped

Birgit Pestal, 2018

„Vulcano Octave“, Acryl, Original in Farbe, Birgit Pestal 2018

„Wooden Fith“, Acryl, Birgit Pestal 2018

„Harmonic Ascent“, photoshopped, Original in Acryl, Birgit Pestal 2018