Das Pan Lab Vienna ist am 20.12.2020 aus dem ORF Kunsthandwerker-Adventkalender geschlüpft: ein Minibeitrag über meine Arbeit als Herstellerin und Blechstimmerin.

Das Video ist hier aufrufbar: Wiener Kunsthandwerk (siehe Ziffer 20)

Schöne Sache. Obwohl es gelungen ist, einen Fehler einzubauen: Der Satz “Birgit ist eine von 3 Frauen weltweit die selbst den Ton angeben wollen… usw usf” behagt mir in der Form leider nicht. Abgesehen davon, dass ich nicht den Ton “angeben” will (geschweige denn mit meiner Weiblichkeit), gibt es nicht 3 sondern eher 6 oder vl. mehr weibliche Makerinnen weltweit -wobei nicht klar ist wieviele davon mit eigener Werkstatt. Nur wenn man wirklich genau schauen würde, wie viele Frauen nicht nur tunen sondern tatsächlich eine eigene Handpan-Werkstatt mit allem drum und dran aus dem Boden gestampft haben, dann landet man vielleicht bei 3. Schade außerdem, dass meine beiden (männlichen) Kollegen in Österreich bzw die rund 300 männlichen Maker weltweit, gar nicht erwähnt werden. (Schade, dass Geschlecht als Kategorie heutzutage überhaupt noch eine so große Rolle spielt. Mir wäre jdfs lieber gewesen, meine Arbeit wäre der Aufhänger der Story und nicht, was ich in der Hose habe.)

Anyway- Danke für den klangvollen Beitrag an den ORF und die Vereinigung der Wiener Kunsthandwerke.