Manchen von euch ist die folgende Aufzählung bereits bekannt, sie wurde auf handpan.at vor ein paar Jahren bei Birgits damaligem Profil erstveröffentlicht (zu Zeiten als sie noch mehr Spiele-Workshops gab und nur selten Handpans baute). Einige von euch haben mit diesen Fragestellungen ein Stück weit gearbeitet seither – und haben positives Feedback gesendet, daher werden sie nun auf der PAN LAB Seite nochmal gepostet, sodass sie für Neulinge auch auffindbar werden. 

Fragen, die man sich stellen könnte, bevor man spielt:

1) Willst du dich heute eher emotional ‚trainieren‘ oder mental?
2) Bist du Rechthänder /Linkshänder- willst du gezielt beide Hände und Gehirnhälften
trainieren?
3) Raum vorbereiten: Handy aus, Atmosphäre der Gemütlichkeit schaffen, auf Raumklang
achten.
4) „Deine Wirbelsäule ist heilig“: nicht die Pan heben und sich dabei drehen (also erst heben,
dann drehen, nicht gleichzeitig). Aus den Knien heben. Sitzhaltung während dem Spiel
verändern. Sehen wie sich das auf dein Spiel auswirkt.
5) Welche Schläge sind „richtig“ für die Pan? Du willst so spielen, dass sie sich nicht dabei
verstimmt! Keine Slaps auf Tonfelder, Slaps immer zwischen den Feldern unten und
Faustschläge nur auf der Schulter.
6) Bevor du spielst: Was kann die Pan für dich heute tun?
7) Bist du gerade ungeduldig, übermäßig selbstkritisch oder flüchtest vor etwas anderem?
8) Bist du motiviert ein persönliches Thema zu bewegen? Willst du etwas transformieren?
9) Bist du gerade eher melodisch oder rhythmisch?
10) Wie gut hörst du und was ist eine Lautstärke die deine Ohren nicht schadet? Spiel mit den
Dynamikstufen (1 leise bis 10 laut)!

Download PDF

PS. Unsere Sicherheitshinweise und Pflegetipps für Handpans finden sich auf handpan.at